>Home>Impulse>Schönstatt-Begriffe>Pater Kentenich

Neueste Beiträge

GEFAEHRLICH Franz Reinisch.
Spenden beim Kaufen
Paedagogisches Seminar
Vielfalttage 2017
Pfingstgebet 2017
Adventskonzert
Login
Stichwortsuche:

Schönstatt-Begriffe

zurück

Pater Kentenich

Das Leben Pater Kentenichs in Daten

18.11.1885

Geburt in Gymnich bei Köln

1899 - 1904

Besuch des Gymnasiums in Koblenz-Ehrenbreitstein

1904 - 1910

Noviziat und Studium der Theologie in Limburg

08.07.1910

Priesterweihe in Limburg

1912 - 1919

Spiritual in Schönstatt

18.10.1914

Gründung der Schönstatt-Bewegung

ab 1919

Aufbau und Ausbau der Schönstatt-Bewegung

20.08.1919

Gründung des "Apostolischen Bundes"

20.08.1920

Gründung der "Apostolischen Liga"

20.09.1941 - 11.03.1942

Gefangener der GeStaPo in Koblenz

13.03.1942 - 6.04.1945

Häftling im KZ-Dachau

1945 - 1951

Weltreisen zum Ausbau der Bewegung

1951 - 1965

Exil in Milwaukee/USA (Seelsorger für Deutsche)

24.12.1965:

Rückkehr nach Schönstatt

15.09.1968

Tod in der Dreifaltigkeitskirche in Schönstatt

Pater Kentenich gezeichnet
Für Gott

Von Jugend an weiß sich Josef Kentenich zum Priester berufen. Nichts bewegt ihn mehr als die Realität Gottes der Welt zugänglich zu machen und die Freiheit und Würde des Menschen zu bezeugen. In Maria, der Mutter Gottes, sieht er das Vorbild des Menschen in seinem Verhältnis zu Gott.

Bei allem, was er unternimmt, weiss er sich gerufen, diesen "neuen", marianischen Menschen zu formen, der frei ist und tief im Inneren mit Gott verbunden. Zunächst ist er Lehrer und Erzieher im Studienheim der Pallottiner in Vallendar-Schönstatt. Ein nicht alltägliches Vertrauensverhältnis verbindet ihn mit den Schülern. Sie übernehmen seine Liebe zur Gottesmutter und lernen Maria als Brücke zu Gott begreifen.

Für die Menschen
DerText pjksee200
Für die Kirche

Nach Abschluss des II. Vatikanischen Konzils wird Pater Kentenich von Papst Paul VI. die Anerkennung seines Werkes ausgesprochen.

Seit dem 10. Februar 1975 ist der Seligsprechungsprozess für Pater Josef Kentenich eröffnet. Tausende suchen jährlich seine letzte Ruhestätte in der Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt auf. Sie bringen vertrauensvoll ihre Anliegen oder den Dank für erfahrene Hilfe.

 
Verwandte Seiten
Pater Kentenich gibt Antwort
Pater Kentenich ist ein Mensch, der mein Leben tief beeinflusst hat
Er hat uns etwas zu sagen
Wir schauen auf Pater Kentenich
Druckversion