>Home>Impulse>Schönstatt-Begriffe>Katholische Ernzeuerungsbewegung

Neueste Beiträge

GEFAEHRLICH Franz Reinisch.
Spenden beim Kaufen
Paedagogisches Seminar
Vielfalttage 2017
Pfingstgebet 2017
Adventskonzert
Login
Stichwortsuche:

Schönstatt-Begriffe

zurück

Katholische Ernzeuerungsbewegung

Schönstatt-Logo

Im Klima des II. Vatikanischen Konzil sind im letzten Jahrhundert aus den christlichen Kirchen neue geistliche Aufbrüche hervorgegangen.

Die neuen geistlichen Bewegungen sind Gruppierungen innerhalb der Kirche, in denen sich mehrheitlich Laien, aber auch Priester um ein intensives religiöses Leben in Gemeinschaft bzw. um eine Glaubenserneuerung in der Kirche bemühen.

Zumeist sind sie überörtlich organisiert und weisen eine regional unterschiedliche Verbreitung auf. Charakteristisch ist die flexible, offene Form, die unterschiedlich intensive Zugehörigkeitsformen ermöglicht.

Im Mittelpunkt der Erneuerungsbewegungen steht die Macht der Liebe Gottes, die über Spaltungen und Barrieren jeder Art hinweg das Angesicht der Erde erneuert und eine Zivilisation der Liebe schafft. (nach Papst Johannes Paul II).
 
Druckversion